Kiosk Blohmstraße gerettet

GbR-Selfie mit v.l: Gorch von Blomberg, Birgit Caumanns, Christoph Struthmann und Werner Pfeifer

GbR-Selfie mit v.l: Gorch von Blomberg, Birgit Caumanns, Christoph Struthmann und Werner Pfeifer

Nach einigem Hin und Her um den Kiosk Blohmstraße, der seit 1876 Würstchen und Getränke an Hafenarbeiter verkaufte, ist nun eine Lösung mit der städtischen Sprinkenhof GmbH gefunden.
Gestern unterzeichnete eine frisch gegründete GbR, bestehend aus u.a.: Birgit Caumanns (Geschichtswerkstatt), Gorch von Blomberg (KulturWerkstatt) und Werner Pfeifer (Stadersand, café kleiner ozean) einen Nutzungsvertrag mit der Sprinkenhof.

Foto: André Zand-Vakili

Foto: André Zand-Vakili

Zwar war dem Pächter Peter Kottke zu Jahresbeginn gekündigt worden, aber das „Büdchen“ bleibt an seinem Platz und wird von der GbR genutzt und weiter betrieben. Dort sollen künftig Künstler kleine Austellungen und Aktionen machen können. Vielleicht wird es am Ende auch eine Vitrine, eine Art Harburger Hafen-Kunst-Kiosk werden.
Die Retter sind offen für weitere Vorschläge zur Nutzung.

Kontakt:

Geschichtswerkstatt Harburg
Tel. 040 73 05 82 05
Fax 040 76 75 45 06
E-Mail  info [at] geschichtswerkstatt-harburg [dot] de

geschichtswerkstatt-harburg.de