Harburger Socken: Restkunstvorhaben im KULTURKIOSK Blohmstraße

Der KULTURKIOSK beim Binnenhafenfest (Quelle: KULTURKIOSK Blohmstraße/Restkunst)

Der KULTURKIOSK beim Binnenhafenfest (Quelle: KULTURKIOSK Blohmstraße/Restkunst)

Kommendes Wochenende findet bereits die zweite Veranstaltung im Rahmen des Projekts Harburger Socken im KULTURKIOSK statt. Bereits zum Harburger Binnenhafenfest im Juni hatte das Restkollektiv R&ST mit einer ersten AHP dazu aufgerufen den Harburger Kulturkiosk zu einer Sockensammelstelle umzufunktionieren. Mit dem Aufbau einer Sockensammlung will das Künstlerkollektiv R&ST dazu anregen, zur eigenen Kopflastigkeit ausgleichende Möglichkeiten zu schaffen und diese mit anderen zu teilen. Das Projekt Harburger Socken ist ein Restkunstvorhaben für den KULTURKIOSK Blohmstraße.

Als Restkunst bezeichnen R&ST eine langfristig angelegte Reihe von Ereignissen, in deren Folge unterschiedliche Situationen eingerichtet werden, die dazu auffordern, zu sammeln und zu verteilen. Die Socke, deren zweiter Teil verloren gegangen ist, bildet dabei einen Anlass, mit anderen in Beziehung zu treten und sich über Möglichkeiten der Veränderung sozialer Handlungsräume auszutauschen. Menschen unterschiedlichster Herkunft begegnen sich auf einer Ebene und sind herzlich eingeladen, sich in jeder Form daran zu beteiligen. Das Projekt lebt von der Interaktion zwischen Passanten, Spaziergängern, vor Ort Arbeitenden, neuen und alteingesessenen Bewohnerinnen und Bewohnern, Alten und Jungen.

Zur zweiten Aktion (AHP 2) „Löcher“ wird neben Brigitte Raabe und Michael Stephan diesmal auch Piet Trantel vom Restkollektiv anwesend sein. Zhang Miao, die bereits bei der ersten Aktion als Gast das Kollektiv begleitete, ist auch wieder mit dabei.

Täglich von 11 – 18 Uhr wird der Kulturkiosk zu einer Kommunikationsplattform mit offener Werkstatt für alle Interessierten.

Eine weitere AHP zum Thema Transformation ist für den 10. + 11. September 2016 am KULTURKIOSK Blohmstraße geplant.

 

(Quelle: Restkunst)

Ihre Meinung ist uns wichtig

*