Wetteinsatz für die Flüchtlingshilfe bei der NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Sommertour in Harburg-Binnenhafen

Wetteinsatz für die Flüchtlingshilfe bei der NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Sommertour in Harburg-Binnenhafen
Termin: Sonnabend, 30. Juli, Harburg-Binnenhafen, Kanalplatz, ab 17.00 Uhr

Wenn die Sommertour von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ am Sonnabend, 30. Juli, nach Harburg kommt, geht es auch um einen guten Zweck. Denn von der Stadtteilwette, die rund eine Woche vor der Veranstaltung bekannt gegeben wird, kann ein soziales Harburger Projekt profitieren. Gewinnen die Harburger ihre Wette, erhält die Cycle Group der Flüchtlingshilfe Binnenhafen Harburg für ihre Fahrradwerkstatt eine Spende.

„Das hilft unseren Flüchtlingen aufs Fahrrad. Danke Harburg, danke NDR 90,3 und Hamburg Journal“, so Pensionär Klaus Woith, der das Projekt ehrenamtlich leitet.

weiterlesen

Bürger informierten sich über Logistikstandort HUB + Neuland

Vor dem Beginn der konkreten Umsetzung des Logistikstandorts HUB + Neuland informierten sich heute Bürger über den aktuellen Planungsstand. Im Mittelpunkt des Interesses standen Fragen zum Bebauungsplan und dem Gestaltungsleitfaden, zum Klima-Modellquartier, der Entwässerung und der verkehrlichen Erschließung. Im Plangebiet Neuland 23 westlich der Bundesautobahn A1 in Harburg entstehen ab Herbst 2016 Flächen für die Ansiedlung und Nutzung von Logistikbetrieben.

Mit dem Ausbau des Gewerbeflächenpotenzials in Hafennähe leistet die Stadt einen Beitrag zur Stärkung Hamburgs als internationales Kompetenzzentrum für Logistik. Zudem wird das Gebiet als Klima-Modellquartier hergerichtet, weshalb mit seiner Entwicklung die Umsetzung einer Reihe von ökologisch wertvollen Maßnahmen, wie z.B. die Herstellung von Gründächern in Kombination mit Anlagen zur Nutzung solarer Energie und die Betreibung eines nachhaltigen Entwässerungssystems, sowie eine Einbettung in das vorhandene Landschaftsbild einhergehen. Harburgs Baudezernent Jörg Penner erläutert: „Optisch wird dieses Logistikgebiet als Stadteingang Hamburgs wirken für fast alle, die von Süden mit dem Auto ins Stadtzentrum wollen. Deshalb werden wir darauf achten, dass Gestaltung und Eingrünung der Hallen diesem Anspruch gerecht werden.“

weiterlesen

Neue Veranstaltungsreihe für Kommunikatoren und Marketingstrategen

Head of Newsletter ElbWorkshops

ElbWorkshops – eine Marke der ConEvent Gruppe – bietet ab sofort eine neue Veranstaltungsreihe im Harburger Binnenhafen mit spannenden Workshops und Seminaren an, die sich an Kommunikatoren und Marketingstrategen in Unternehmen richten.

Das ElbWorkshops-Programm_2016/2017 bietet ein umfangreiches Portfolio von Fortbildungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen – vom Medien- oder Markenrecht über erfolgreiche Verhandlungstechniken bis hin zu Videoproduktionen für YouTube und Co. Im Workshop „Erfolgreich mit Online Marketing“ lernen die Teilnehmer beispielsweise die zielgerichtete Werbung mit Facebook-Werbeanzeigen und die Suchmaschinen-Analyse der eigenen Website. Auch Seminare wie „Zeitmanagement und Burnoutprävention“ oder „Erfolgreiche PR-Strategien entwickeln“ werden angeboten.

Kleine Lerngruppen von max. 12 Teilnehmern sind dem Team der ElbWorkshops ebenso wichtig wie eine persönliche Betreuung während der gesamten Veranstaltung.

Für Mitglieder des channel hamburg e.V. gibt es einen Einsteigerrabatt. Den Rabattcode erhalten Sie vom ElbWorkshops-Team per Mail oder telefonisch unter 040 466 500 466.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.elbworkshops.de.

Programm 2016/2017
Anmeldeformular

Quelle/Kontakt:

ElbWorkshops
ist eine Marke der ConEvent GmbH
Veritaskai 6, 21079 Hamburg
fon: 0049 – 40 – 466 500 466
fax: 0049 – 40 – 466 500 100
info@elbworkshops.de
www.elbworkshops.de

Hamburger Abendblatt sucht Lese-Paten

(Quelle: Hamburger Abendblatt)

(Quelle: Hamburger Abendblatt)

Das Hamburger Abendblatt läd zur Teilnahme an dem Bildungsprojekt Lese-Paten ein. Schülerinnen und Schüler einer Patenschule können mit einer Lese-Patenschaft täglich das Abendblatt lesen und werden so an die Lektüre einer Tageszeitung herangeführt. Auch der Erwerb von Lesekompetenz wird unterstützt.

Für den Paten ergeben sich über die gute Tat hinaus die Vorteile, dass er zum Beispiel mit seinem Namen und Logo and der Patenschule präsent ist und auf Wunsch als Lese-Pate mit Foto und Statement im Hamburger Abendblatt vorgestellt wird.

Eine Patenschaft kostet inklusive aller Extras € 499,90 p.a. Sie läuft über einen Zeitraum von 12 Monaten und endet automatisch.

Spenden können Privatspersonen, Stiftungen oder Unternehmen. Auch wer zum Beispiel seiner ehemaligen Schule oder die Schule seiner Kinder unterstützen möchte, kann eine Patenschaft für eine Schule seiner Wahl übernehmen.

Das Projekt ist bereits erfolgreich angelaufen: Schon 38 Hamburger nehmen teil und spenden ein Abonnement. Die teilnehmenden Schüler zeigten großes Interesse am Lesen einer Tageszeitung und nahmen sich sogar vor, die Zeitung in ihrer Mittagspause zu lesen.

Ob als Einzelperson oder Unternehmen – werden Sie Pate und spenden Sie ein Abonnement für Schulen, damit es zukünftig viele junge Leser gibt, die nicht auf die Lektüre ihrer Tageszeitung verzichten wollen.

Mehr dazu lesen Sie im Hamburger Abendblatt Artikel vom 27.06.2016: Hamburger Abendblatt 27.06.16

Das Anmeldeformular finden Sie hier: hamburger_abendblatt_junge_leser

Quelle/Kontakt:
Britta Schwanbom

Hamburger Abendblatt
Vertrieb

Telefon: 0800/5 53 05 30
Fax: 0800/5 53 03 00
E-Mail: lese-paten@abendblatt.de

Sommerprogramm der Kulturwerkstatt ist da

Auch im Juli und August hat die Kulturwerkstatt wieder schöne Veranstaltungen im Programm.

Ganz aktuell offenbart zum Beispiel der Film „Das große Rennen von Belleville“, der am 22. Juli gezeigt wird, die Machenschaften hinter der Werbewelt der Tour de France.
Und am 20. August gibt es das Open Air Kino am Kulturkran.

Das gesamte Programm finden Sie hier: Programm_Flyer_Juli_August

Quelle: Kulturwerkstatt

Die Schlossinsel-Marina im Fernsehen

Ein Bewohner erzählt vom Leben am Wasser

Bildschirmfoto 2016-06-30 um 16.00.06

Die Schlossinsel-Marina bei „Rund um den Michel“

Am Sonntag den 12. Juniweiterlesen

Belebung der Freilichtbühne im Harburger Stadtpark durch nicht-kommerzielle Veranstaltungen

Die Vermittlung der Fläche erfolgte in diesem Jahr erstmals durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft.

Um den Bekanntheitsgrad der Freilichtbühne im Harburger Stadtpark und deren Freilichtbühnemögliche Nutzung für kulturelle Veranstaltungen zu steigern, hat das Bezirksamt weiterlesen

„Auf den Anfang kommt es an“

Am Donnerstag, 30. Juni 2016 werden künftigen und „frischgebackenen“ Eltern von Erika Saggau-Stauffer, Diplom-Sozialpädagogin und Familientherapeutin der Erziehungsberatungsstelle Harburg, Informationen und Anregungen rund um die erste Zeit mit dem Baby gegeben.

Der Informationsabend findet von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr in der Elternschule Harburg, Feuervogel – Bürgerzentrum Phoenix, Maretstraße 50, 21073 Hamburg statt.weiterlesen

Einladung zur Harburger Gesundheitskonferenz zum Thema „Moderne Drogen“

Am Mittwoch, 6. Juli 2016 findet die Harburger Gesundheitskonferenz von 17:30 bis 19:30 Uhr im Bildungs- und Gemeinschaftszentrum Süderelbe, Am Johannisland 2, 21147 Hamburg (Eingang über die große Treppe zur CU-Arena) statt.

E-Zigaretten und E-Shishas gelten bei vielen Kindern und Jugendlichen als cool und angesagt. Dazu sagt die Bundesjugendministerin Manuela Schwesig: “Auch wenn diese Produkte nach Schokolade oder Früchten schmecken und weniger schädlich sind als das Tabakrauchen, sie sind weder cool noch harmlos.“

Die Gesundheitskonferenz bietet allen Interessierten die Gelegenheit, sich über die gesundheitlichen Risiken zu informieren. Privatdozent Dr. Gunther H. Wiest, Chefarzt der Lungenabteilung der ASKLEPIOS KLINIK Harburg, wird zu der Thematik referieren.

Den zweiten Impulsvortrag aus der Praxis wird Tatjana Elwert von der Mobilen Suchtberatung Harburg-Süderelbe halten. Sie berichtet über den Reiz am Konsum moderner Drogen, zu denen auch immer noch Alkohol und Cannabis gehören.

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, den beiden Referenten Fragen zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

Die Veranstaltung klingt mit einem informellen Beisammensein aus, bei dem die Inhalte vertieft werden können.

Um Anmeldung wird gebeten bei: Peter Kröger, Bezirksamt Harburg, Fachamt Sozialraummanagement, Harburger Ring 33, 21073 Hamburg, E-Mail: Peter.Kroeger@harburg.hamburg.de,

E-Fax: 40 4279-07439

Für Medienrückfragen:
Bettina Maak
Bezirksamt Harburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 40 428 71-4010; Fax: +49 40 427 90-7777
Mobil : +49 176 428 51324

E-Mail: Pressestelle@harburg.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/harburg

Twitter: @BAHarburg

 

Quelle: Bezirksamt Harburg

Smart Home – über Komfort, Einsparung und Sicherheit der Systeme

Fachveranstaltung im EnergieBauZentrum

Mit „Smart Home“ soll das tägliche Leben in den eigenen vier Wänden komfortabler gestaltet werden. Dabei gibt es verschiedene Systeme, die nicht nur technikbegeisterte Bewohner unterstützen sollen. Im Rahmen einer Fachveranstaltung des EnergieBauZentrums am 11.07.16 um 18:30 Uhr wird ein Überblick über die Möglichkeiten, Standards und Plattformen der Heimautomatisierung gegeben. Dabei wird in den Fachvorträgen auch ein Schwerpunkt auf Datensicherheit und rechtlichen Aspekten zum Datenschutz liegen. Es werden Angaben zu Kosten und Nutzen gemacht, wobei speziell auf Einsparungsmöglichkeiten von Energie und damit verbundenen Kosten eingegangen wird. Thematisiert wird außerdem, wie sicher die persönlichen Daten in vernetzten Smart-Home-Systemen geschützt sind. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze ist eine Anmeldung erforderlich: Tel. 040-35905-822 oder www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen

 

 

Montag, 11.07.2016 um 18:30 Uhr

EnergieBauZentrum im ELBCAMPUS
Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

 

Weitere Informationen unter

Tel.: 040 35905-822
E-Mail: energiebauzentrum@elbcampus.de
Internet: www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen

 

 

Das EnergieBauZentrum Hamburg ist eine Kooperation zwischen der Handwerkskammer Hamburg sowie der Behörde für Umwelt und Energie. Das EnergieBauZentrum Hamburg bietet Immobilieneigentümern, Fachleuten und Handwerksbetrieben eine unabhängige Erstberatung zu allen Fragen der energetischen Gebäudeoptimierung und hat seinen Sitz im Weiterbildungszentrum der Handwerkskammer Hamburg, dem ELBCAMPUS. Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 9-16 Uhr, Di 8-15 Uhr, Do 13-18 Uhr und jeden letzten Sa im Monat 10-14 Uhr.

 

Quelle: Energiebauzentrum Hamburg