Channel Hamburg wird Heimathafen für Innovation

Hamburg Innovation Port soll in Harburg neue Impulse setzen

 

Der Senat strebt mit seiner Wirtschafts- und Innovationspolitik an, ein Klima zu schaffen, das anwendungsorientierte Entwicklungen fördert und die Vernetzung von Unternehmen mit universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vorantreibt. weiterlesen

Straßensperrung bei der Nacht der Lichter

Am 16.09.2016 findet die Nacht der Lichter zum ersten Mal in der Harburger City statt.Plakat Nacht der Lichter

In diesem Jahr erstrahlen ab 18 Uhr der Harburger Rathausplatz und die Gebäude an der Laufstrecke in leuchtendem Bunt und werden zur einzigartigen Kulisse für den Lichterlauf. Auf dem Rathausplatz ist Start und Ziel des Laufes mit tollem Bühnen-Programm, Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten im Gourmet-Zelt.

weiterlesen

Sparda-Bank Hamburg stiftet 10.000 Euro für TUHH-Pflanzinseln

Garten mit Paten: Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt das Projekt „Campusgarten“ der Technischen Universität Hamburg (TUHH) mit 10.000 Euro für vier Pflanzinseln. Die Hochbeete sind auf dem Nordcampus der TUHH installiert und mit Kräutern und Gemüse bepflanzt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende haben für die kleinen Gärten Patenschaften übernommen.

weiterlesen

TUHH-Weiterbildung für geflüchtete Ingenieure „integral“ geht in die zweite Runde

(Quelle: TUHH)

(Quelle: TUHH)

Mit der Weiterbildung „integral“ bietet die Technische Universität Hamburg (TUHH) ein in Deutschland einzigartiges Programm für geflüchtete Ingenieurinnen und Ingenieure und setzt dieses nach einem erfolgreichen Start fort. Ziel ist es, Geflüchteten den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Das Weiterbildungsprogramm startet am 4. Oktober 2016. Eine Informationsveranstaltung für Interessenten findet am 9. August 2016 um 18 Uhr an der TUHH statt.

Um geflüchteten Ingenieurinnen und Ingenieuren einen schnellen und zu ihrer Ausbildung passenden Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen, entwickelte das TUHH-Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft das Programm „integral“. Fachlich und fachsprachlich werden sie in den Themengebieten Umwelt, Energie und Wasser weitergebildet. „Anhand einer möglichst genauen Analyse der vorhandenen Kenntnisse wollen wir individuelle Lehrpläne erstellen, die auf die Wünsche potentieller Arbeitgeber zugeschnitten sind“, so Professor Martin Kaltschmitt, Leiter des Instituts. So ist auch ein enger Arbeitgeberkontakt durch Messen und Exkursionen ein fester Bestandteil der Weiterbildung. Angestrebt ist, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon während des Programms eine Arbeitsstelle finden.

weiterlesen